Dein Browser (Internet Explorer 7 oder vorherigen) ist veraltet! Es ist aus Sicherheitsgründen sehr wichtig, die Browsers aktuell zu halten, also solltest du mit einem Update nicht unbedingt zögern.

X

Familie Bösch schenkt uns bereits zum 4. Mal ihr Vertrauen!

Baubeginn in Gaißau !

Der Start  für den Umbau (Dachbodenausbau, diverse Erneuerungen und Einbau einer Fotovoltaikanlage) ist bereits erfolgt. Wir freuen uns mit der Familie Bösch für den mittlerweile 4. Auftrag und die nachhaltige Denkweise hinsichtlich der Verbesserung der Energiesituation (5Kwp Stromerzeugung für Eigenstromabdeckung und Erzeugung von Brauchwasser).

Die Gesamtorganisation obliegt unserem erfahrenem Bauleiter Albert Gantner.

Die ganze Firma Müller bedankt sich für die Treue und sichert wieder eine qualitativ hochwertige Arbeit zu.

vlnr.: Albert Bösch, Ulrike Mayr und Mama Regula Bösch
vlnr.: Albert Bösch, Ulrike Mayr und Mama Regula Bösch

 

 

   

Neuer Spatenstich in Mäder!

Am 09.02.2018 um 14:00 Uhr erfolgte die Spatenstichfeier für das Einfamilienwohnhaus von Andreas Wurzer und Nina Längle. GU Bauleiter Albert Gantner und Baumeister Jürgen Pleschberger bedanken sich für das entgegengebrachte Vertrauen.

Wir wünschen unserem Polier Klaus Unterweger und seinem Team einen guten und unfallfreien Bauverlauf.

Die Geschäftsleitung.

 

 

   

„Gumpiga Donnschtig“ auch bei Müller Wohnbau !

Altes Brauchtum wiederbelebt.

Der Brauch des „Bratenstehlens“ stammt ursprünglich aus dem 13. Jahrhundert. Damals war es den Narren erlaubt, an diesem Tag den Braten aus der Klosterküche zu stehlen.

Heute wurde der Braten von einigen Mitarbeitern (Namen der Redaktion bekannt!) aus der Küche der Sonntagskinder von Alexandra und Judith gestohlen. Am selben Abend wurde der geklaute Braten von hungrigen Mitarbeitern genüsslich verzehrt. Ein spezieller Dank gilt Sonntagskindern!

🙂

Klausur der Müller – Führungskräfte !

Teamorganisation und Strategische Ausrichtung.

Am Donnerstag, dem 1.2. und Freitag, dem 2.2.2018 fand die Müller Strategie – Klausur im „Murerstüble“ statt.
Es wurden folgende Themen gemeinsam behandelt und super Lösungen erarbeitet.
* Teamorganisation bei Müller Wohnbau weiterentwickeln
* selbst – und eigenständige Bauteams fördern
* stärken der internen Zusammenarbeit und Selbstorganisation im Unternehmen
* Kundenbetreuung und Begleitung in der Vorbereitungsphase
 
Das Mittagessen lieferten wieder die „Sonntagskinder“ aus der Müller – Gourmet – Küche.
 
Es war eine tolle Klausur mit vielen Ideen und Lösungen.
Danke für die konstruktive Zusammenarbeit – so macht Arbeiten Spaß.
 

 

Auszeichnung für Müller – Wohnbau!

Müller Wohnbau bekam die Auszeichnung „Familienfreundlicher Betrieb“.

Im Messequartier Dornbirn prämierte Landeshauptmann Markus Wallner am vergangenen Freitagvormittag über 100 familienfreundliche Vorarlberger Betriebe. Mit Müller Wohnbau gehörte auch zu den ausgezeichneten Betrieben.

Heuer sind Vorarlbergs „Ausgezeichnete familienfreundliche Betriebe“ bereits zum elften Mal seit 1998 prämiert worden. Das begehrte Gütesiegel ging an insgesamt 103 Vorarlberger Unternehmen. „Es sei sehr erfreulich, dass familienfreundlichen Maßnahmen im Betrieb der gebührende Stellenwert zuerkannt werde“, strich Landeshauptmann Markus Wallner in seinen Ausführungen hervor. Mit der Auszeichnung werde darauf abgezielt, vorbildliches Handeln in Sachen Kinder- und Familienfreundlichkeit öffentlichkeitswirksam vorzustellen, so Wallner. Das Gütesiegel wird für eine Dauer von zwei Jahren verliehen. Übrigens ist mit der Fa. ENJO  auch ein 2. Altacher Betrieb ausgezeichnet worden. Wir gratulieren

Begründung der Jury: “ Neben der erforderlichen Gewinnorientierung steht in diesem Unternehmen die Steigerung des Gemeinwohl-Gewinnes und die maximale Ressourcenschonung im Vordergrund. Mitarbeiterorientierung, faire Beschäftigungs- und Entgeltpolitik, eine gesunde Work-life-Balance durch Senkung der Normalarbeitzeit und keine Arbeit am Wochenende fördert eine gute Vereinbarung von Beruf und Familie. „